Einzeltraining                                                          

In unserem physiotherapeutischen Handeln stand das Bestreben darin, dass unsere Patienten/Athleten schnellstmöglich einen sicheren Wiedereinstieg in den Alltag/Sport schaffen. Das erklärte Ziel dabei war es, den Patienten auf die „0-Linie“ seiner Gesundheit hinzuführen, wobei in der Therapie der schmerzfreie Zustand und ein Mindestmaß an körperlicher Belastbarkeit erarbeitet wurden.

Training     Unser Ziel im Training ist es, dass Sie körperlich wieder ordentlich belastbar werden. Sie sollen sich auch im Alltag/Sport wieder spielerisch bewegen können, um so das Leben in vollen Zügen genießen zu können.

In der Trainingsphase nach der Therapie werden Sie jetzt von uns trainingswissenschaftlich (und auf Wunsch auch sportwissenschaftlich) betreut. Unsere Aufgabe in dieser Phase ist es, der Ursache der Verletzung auf den Grund zu gehen. Sobald  die Ursache geklärt und erkannt wurde, gilt es ein solides körperliches Fundament aufzubauen. Auf Basis dessen kann eine neue Qualität des Sich-Bewegens erarbeitet werden, sodass in Zukunft jegliche Art von Bewegungen gesundheitsstärkende Effekte auf den gesamten Körper haben. Zudem soll ein ordentliches Guthaben am „Gesundheitskonto angespart“  werden, um nicht wieder in den Bereich der „roten Zahlen“ (sprich: Verletzungen bzw. Unwohlsein) zu rutschen.

„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“
Arthur Schoppenhauer

 

Sind das Ihre Fragestellungen?

Wir begleiten Sie auf Ihrem persönlichen Weg und helfen Ihnen Ihr Training nach wissenschaftlichen Kriterien zu analysieren, sodass Sie Ihre  Ziele und das was Sie wirklich wollen, auch sicher erreichen können!

 

Ihre Ziele?

Das Erreichen jeglicher Ziele setzt einen Plan voraus, der Sie bei der Hand nimmt und begleitet. Eine Zielvorgabe ohne einen möglichst detaillierte Wegbeschreibung und ohne genaue Kenntnis des aktuellen Leistungszustands, ist wie das Segeln im Ozean ohne Kompass ohne Informationen über den aktuellen Standort.

Zunächst lassen sich auf Basis einer physikalischen Leistungsdiagnostik angestrebte Ziele besser einordnen. Die Diagnostik bildet den IST-Zustand ab und liefert gleichzeitig die Details zur Ausgangslage für eine sorgfältige Planung. Positiver Nebeneffekt: Durch das Setzen und das Erreichen von Teilzielen bleibt das Training motivierend. Grundsätzlich gilt: Viele kleine Schritte in die richtige Richtung sind die Voraussetzung dafür, große Ziele erreichen zu können. Im vertraulichen Gespräch werden dem aktuellen Leistungsniveau stets angemessene neue Zielvorgaben (SOLL) gesetzt.

Erst wenn eine IST-Analyse, SOLL-Festlegung, detaillierte Planung und eine ordentliche Trainingsaufzeichnung vorhanden sind, kann man von WISSENSCHAFTLICHEM TRAINING sprechen.

 

4. Athletiktraining                                               (60 min)      64,-

Sind das Ihre Ziele?

 

Anhand unserer Analysen wird ein sportartspezifisches Wettkampfs-Anforderungsprofil erstellt. In persönlicher Betreuung wird an den mit dem Trainer vereinbarten Leistungszielen gearbeitet, wobei im Athletiktraining besonders an den allgemeinen Leistungsvoraussetzungen gearbeitet wird. Sportwissenschaftliches Know-how unterstützt den Prozess des graduellen Erreichens persönlicher Höchstleistungen – vom Hobbysportler, Leistungssportler bis hin zum Profisportler.

...

zurück